06 2017

Privatgarten III Radebeul

Radebeul

Profil
Umgestaltung einer privaten Außenanlage in Radebeul

Größe
900

Jahr
2017

Garten eines sanierten Weinberghauses in Radebeul

Nach dem Umbau des Hauses wurden durch die Baufirma nur die notwendigsten Maßnahmen im Außenbereich ausgeführt. Eine Terrasse, niedrige Sandsteinmauern, Treppen  und Wege wurden errichtet. Die Bepflanzung bestand größtenteils aus Rasen und kleinen Sträuchern.

So trafen wir bei unserer ersten Besichtigung auf einen sehr eintönig wirkenden Garten. Unser Ziel war sofort, Gartenräume in verschiedenen Qualitäten und einem gewissen Charme zu schaffen.

Nun, nach unserer Umgestaltung, säumen reichhaltige Staudenbeete im Stil der englischen Border die Sandsteinmauern, bringen Farbe und Abwechslung in den Garten. Buchskugeln sorgen für den immergrünen Aspekt im Winter. Betrachtet werden können diese Pflanzungen vom Hause aus, oder von einem kleinen neu angelegtem Sitzplatz aus Theumaer Schiefer,  der unter einem neu gepflanzten Trompetenbaum entstand.

Andere Großgehölze wie Eßkastanie, Paulownie, Felsenbirne, Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch, Flieder, Blutpflaume und Zierkirschen geben den Garten eine vertikale Staffelung und den jeweils entstandenen Gartenräumen einen eigenen Charakter.

Im Vorgarten wurden drei Schirmformen von Zierapfel gepflanzt, die den Blick von der Straße etwas abschirmen. Kleine Staudenrabatten, von niedrigen Buchshecken gesäumt, schaffen passend zum historischen Weinberghaus ein gediegenes und einladendes Entree. Ein kleiner Weg aus Sandsteinpflaster-Mix lädt nun zum Rundgang ein, der unter anderem auch an einem kleinen Weinspalier aus Robinienholz mit Drahtseilbespannung vorbeiführt.

08 2017

Privatgarten Halle II

Halle

Profil
Umgestaltung einer privaten Außenanlage in Halle

Größe
10000

Jahr
2017

Neugestaltung eines großflächigen, neu bebauten und bis dahin brachliegenden Grundstückes in Halle.

 

Das ca. 1 ha große Grundstück wurde mit einem modernen Einfamilienhaus bebaut und hat bis auf zwei Blaufichten und eine Kastanie keinen alten Baumbestand aufzuweisen. Durch eine Baufirma wurden die Wege und Zufahrten zum Haus und zur Garage angelegt.

Unsere Aufgabe war es, das weitläufige Areal parkähnlich zu gestalten, ohne den Aspekt des Pflegeaufwandes für die ausgedehnten Flächen zu vernachlässigen. Weiterhin musste die Gestaltung mit dem Augenmerk erfolgen, dass in Zukunft eine noch bestehende Ruine abgerissen und ein weiteres Haus errichtet werden soll.

So erfuhren die Bereiche in direkter Hausnähe eine intensivere Gestaltung: Dachförmig gezogene Zieräpfel, mit Geranium, Gräsern und Eibenquadern unterpflanzt, nehmen die Kontur der großzügigen Holzterrasse auf und bilden für diese einen Rahmen. Als Sichtschutz zur Grundstücksgrenze hin fungiert eine neu gepflanzte fünf Meter hohe Hecke aus Carpinus betulus (Hainbuche).

Vor dem Haus wurde eine Pflanzfläche mit fünf schirmförmig gezogenen Cornus mas (Kornelkirsche) angelegt. Zur Unterpflanzung dienen Gräser, Traubenlilie und Buchs- sowie Eibenkugeln. Ein besonders schöner Aspekt zeigt sich im Frühjahr, wenn die weißen Krokusse und Tulpen blühen.

Direkt vor einem der Fenster lenkt ein Enkianthus campanulatus (Prachtglocke) als Freilandbonsai die Blicke auf sich.

Ebenfalls in Nähe des Wohgebäudes befindet sich eine große Pflanzung aus einem Schwung dicht gepflanzter Hortensien, großen Eibenkugeln, Gräsern und Stauden. Die immergrünen Eiben geben dabei der Pflanzung im Winter das Gerüst, im Sommer dominiert die Hortensien- und Staudenblüte, und später im Herbst haben die Gräser ihren großen Auftritt.

Diesem Areal gegenüber liegt eine weitere Pflanzfläche, als Gräserwoge gestaltet, kombiniert mit einigen Blühsträuchern und Stauden.

Um das weitläufige Gelände relativ kostengünstig zu strukturieren und weitere Baumaßnahmen zu ermöglichen, wurden, meist in den Grenzbereichen des Grundstückes, Flächen von Ligusterhecken in unterschiedlichen Höhen angelegt. Der Liguster wird ca. zwei Mal im Jahr in romantischen Schwüngen geschnitten und gibt dem Grundstück somit eine besonders reizvolle Prägung. Neue Solitärbäume wie Liriodendron tulipifera (Tulpenbaum), Carpinus betulus ‚Fastigiata‘ (Säulen-Hainbuchen) und eine Baumgruppe aus Betula utilis (Himalajabirke) akzentuieren die Pflanzungen. Einen besonderen Höhepunkt bietet der großflächig unter den Bäumen gepflanzte Bleiwurz, zuerst im Sommer durch seine reiche reinblaue Blüte und später durch seine tiefrote Herbstfärbung.

Das Grundstück wurde mit einer teilautomatischen Bewässerung ausgestattet.

05 2017

Privatgarten Waldschlößchenareal

Dresden - Radeberger Vorstadt

Profil
Planung und Neupflanzung eines Villengartens mit Bewässerungsanlage

Größe
400

Jahr
2017

Neugestaltung eines Villengartens im Waldschlößchenviertel von Dresden.

Dieser Garten, ein Villengrundstück mit altem Baumbestand, bedurfte einer Überarbeitung. Viele Jahre des freien Wachstums der Pflanzen und mangelnde Pflege hinterließen ihre Spuren. Problematisch ist bis heute die ausgeprägte Beschattung mancher Bereiche durch die großen Bäume und deren starker Laubwurf im Herbst.

Dennoch sollte der Garten seinen alten Charme zurückgewinnen. So wurden die Pflanzflächen im Schatten der Bäume neu angeordnet, alte Gehölze gepflegt, Gehölzgruppen erneuert und mit Stauden ergänzt. Dabei wurde besonders schattenverträglichen Gehölzen, wie Rhododendron, Ilex, Mahonie, Wald-Hortensien, Hainbuchen, Eiben sowie Efeu als Bodendecker der Vorzug gegeben, um besagtem Laubfall im Herbst standhalten zu können. Schattenverträgliche Stauden wie z.B. Elfenblume, Purpurglöckchen, Taglilien, Waldgeißbart und Silberkerzen säumen die Gehölzgruppen. Diese Randbepflanzung bildet nun in romantischen Schwüngen den Rahmen für die zentrale, neu angelegte Rasenfläche und erfüllt zugleich den Zweck des Sichtschutzes.

Das Herzstück des Gartens ist die Terrasse, ein schon vorher vorhandenes Holzdeck im Rasen, an dem ein neuer Sandsteinbrunnen aufgestellt wurde. Eine kleine Eibenhecke und Pflanzbeete sowie ein Tuff aus Sternmagnolien umgeben den Sitzplatz.

Zur besseren Pflege wurde eine automatische Bewässerungsanlage eingebaut.

 

09 2016

Privatgarten mit Naturpool - Freital II

Freital

Profil
Konzeption und Außführung einer Naturpoolanlage im Hangbereich

Größe
600

Jahr
2016

Der Bauherr dieses Gartens in Freital wünschte den Bau eines Naturpools. Dazu musste das Hanggrundstück zum Teil neu terrassiert werden, die Wahl fiel auf mit Sandsteinblöcken geschichtete Gabionen  und einer  Sandsteinmauern aus wiederverwendbaren Abbruchmaterialien .

Auf der mittleren Ebene entstand der 11 x 4 Meter große Pool  mit natürlicher Wasserklärung.  Hier befinden sich auch eine Sauna, direkt dem Pool zugeordnet, und zwei  kleine Ruheplätze, elegant mit Hortensien und Gräsern bepflanzt. Drei Zierkirschen, auf der Ebene darunter arrangiert, bilden mit ihren Baumkronen den Sichtschutz, eine Hecke aus Blut-Buche gewährt einen optischen Fallschutz.

 

Die untere  Ebene ist als Stauden- und Gemüsegarten zur Nutzung für die Familie gestaltet worden.

Neue Gehölze, z.B. Mammutbaum, Trauerweide und Felsenbirne  am  Grundstücksrand runden die Gestaltung ab.

05 2017

Wohnanlage Striesen Quartier II

Dresden - Striesen

Profil
Planung und Ausführung einer Freianlage für Mehrfamilienhäuser

Größe
4000

Jahr
2017

In Dresden-Striesen entstand diese Wohnanlage mit 6 Mehrfamilienhäusern in moderner Bauweise.

Die Herausforderung bei der Planung der Außenanlagen war groß, zum einen ist fast dreiviertel der Wohnanlage  mit einer Tiefgarage unterbaut, sodass  in den meisten Bereichen  ein Bodenauftrag von nur 60 cm möglich war, zum zweiten wurde das Gebiet äußerst dicht bebaut und es musste dem geforderten Platzbedarf der Feuerwehr-Sicherheitsbereiche sowie Ausstattungselementen wie Müllplätzen und Fahrradständern Rechnung getragen werden.   

Solch eine Anlage lebt natürlich auch von der Intensität und dem Engagement zur Pflegebereitschaft.

Unser Anspruch war es, trotz dieser festen Vorgaben den Bewohnern ein ästhetisch hochwertiges, grünes und abwechslungsreiches Wohnumfeld mit verschiedenen Aufenthaltsmöglichkeiten und genügend Platz für Kinder- und Ballspiel zu entwerfen.

Die großzügige Verwendung von Stauden und Gräsern sowie Zier-Obstgehölzen, auch als Hommage  an die frühere Nutzung des Areals  als Gärtnerei,  belebt das Erscheinungsbild deutlich und hebt sich von in der Regel recht eintönig gestalteten Wohnanlagen ab.

Jedem Wohnhaus ist zur leichten Wiedererkennung des jeweiligen Einganges eine individuell gestaltete Pflanzfläche mit Ziergehölzen und Stauden vorgelagert, abgewinkelte, verspringende Wege führen von den Häusern in den halböffentlichen Bereich inmitten der Wohnanlage, immer gesäumt von Stauden- oder Gräserbändern.

In der Mitte charakterisieren natürlich gestaltete Spielgeräte aus Holz mit blauer Farbe die Spielbereiche, versetzte geschnittene Heckenriegel aus Hainbuche an Sand- und Rasenflächen schaffen Ein- und Durchblicke, Versteckmöglichkeiten und strukturieren die jeweiligen Freiräume.

Zur winkligen Gestaltung der Wege passen klare Quader aus Beton und bieten Sitzmöglichkeiten.

Wo immer es möglich war, wurden Großgehölze wie Linde, Eiche, Platane und Mehlbeere und auch Baumhasel, Hopfenbuche, Zierkirschen und Zieräpfel gepflanzt.

Die Stellflächen für die Feuerwehr wurden in wassergebundener Decke ausgeführt, begleitet durch ein ‚Grünes Band‘ aus Sedum in Bandstahl,  zur Auflockerung der Fläche.

Die notwendigen Müllplätze fügen sich durch eine eigens entworfene Metall-Holzkonstruktion, zum Teil mit Mauern aus Sandstein, und Kletterpflanzen harmonisch in das Gesamtbild ein.

03 2016

Privatgarten II Radebeul

Radebeul

Profil
Bau einer privaten Außenanlage in Radebeul

Größe
2000

Jahr
2016

Planung Aussenanlagen: PlanungsBüro Rudloff

Ausführung und Pflanzplanung: Gartenmanufaktur Nüssler

 

Der im Ensemble von Radebeul neu entstandene Garten verbindet sich konsequent mit der modernen Architektur des ebenfalls neu errichteten Wohnhauses mit Swimmingpool. Er gilt als Repräsentant moderner Gartengestaltung unter Verwendung edler und liebevoll ausgewählter Gehölze, Sträucher und Stauden, wie es in Radebeul seit je her Tradition ist.

Alle Zugänge in Haus und Garten wurden barrierefrei geplant und gebaut. Verwendete Materialien sind hier Italienischer Gneis, Beton und Holz.

Der große Aufenthaltsbereich im Freien mit großzügiger Möblierung befindet sich selbstverständlich am Pool. Das Grün dieser Terrasse bilden Eiben, formal zu Quadraten geschnitten und in die Holzterrasse eingelassen. Eine Bonsai-Kiefer neigt sich von der angrenzenden Rasenfläche auf die Terrasse und ist so Blickpunkt und Bindeglied zugleich. Vom Sitzplatz aus gibt es mehrere Sichtbezüge. Zum einen zur malerisch gewachsenen Magnolie, die in der weiten Rasenfläche angeordnet wurde, zum anderen zu seitlich gepflanzten Schirmgehölzen aus Euonymus alatus, die insbesondere im Herbst mit ihrer scharlachroten Laubfärbung aufwarten. Die Rasenfläche wurde konvex  modelliert, sodass das Haus einen schwebenden Charakter erhält.

Den Weg zum Hauseingang säumen drei große, schirmförmig gezogene Birken. Eibenquadrate finden sich, wie auch hier entlang des Weges,  als verbindendes Formenelement im gesamten Garten.

Der Küche zugeordnet befindet sich ein kleiner Sitzplatz, der vor allem in der Abendsonne besonders gemütlich ist. Er wird durch Hochbeete aus Faserzement und von einem großen Birnen-Spalier gerahmt.

Ein kleiner romantischer, von Stauden und einer niedrigen Mauer gesäumter Sitzplatz an der Grundstücksgrenze lässt eine Aussicht auf das gesamte Haus- und Gartenensemble zu.

Große Tulpenbäume, Felsenbirne, Esskatanie, und Schirm-Blutpflaumen, Hortensien in verschiedenen Arten und Sorten, Hecken aus Eibe und Hainbuche sowie Stauden, Gräser und viele Frühjahrsblüher runden das Bepflanzungskonzept ab.

 

09 2016

Privatgarten - Leipzig Plagwitz I

Leipzig

Profil
Konzeption und Bau eines privaten Stadtvillengartens in Leipzig

Größe
800

Jahr
2016

In zentraler Lage von  Leipzig entstand ein moderner Villengarten mit Swimmingpool.

Die minimalistische Architektur des neu errichteten Wohngebäudes legte eine ebenso reduzierte Gestaltung des Grundstückes nahe. So entstand im Zusammenspiel  mit der Architektur ein Garten mit wenigen, dafür aber sehr  prägnanten Elementen in modernem Gartendesign.

Der Pool nimmt mit seiner schrägen Lage im Grundstück die Ausrichtung der Hausfassade auf und führt sie im Garten fort. Er ist das dominierende Element.  An ihm scheint sich alles auszurichten. So finden sich diese Schrägen u.a. in der dem Pool vorgelagerten Terrasse, in den Trittsteinen der Wiese, oder auch an der Cortenstahltreppe  am Garteneingang wieder.

Die wie eingestreut wirkenden  Eibenkugeln in der Wiesenfläche sind ein Zitat der Lochfassade des Hauses. So spiegelt  sich dieses architektonische Gestaltungselement in der horizontalen Ebene des Gartens wieder.

Auch die Auswahl der  Materialien unterstreicht den klaren Charakter der Anlage. Für Terrasse und Trittsteine wurden graue Betonplatten im Format 40x80cm verwendet, Treppen und kleine ‚Mauern‘ wurden aus Cortenstahl gefertigt.

Gräserbänder in Kombination mit Verbene und Präriekerze, ein Pflanzbeet mit Kerzen-Knöterich, Hainbuchenhecken, Eibenkugeln und Wald-Hortensien sind sparsame, aber wirkungsvolle grüne Elemente des Gartens. Der alte Baumbestand wurde mit Solitären von Himalajabirke und Magnolie, sowie großen Rhododendren an der Grundstücksgrenze ergänzt.

 

09 2015

Privatgarten Radebeul Weinberg I

Radebeul

Profil
Konzeption und Bau einer privaten Außenanlage in Radebeul

Größe
1000

Jahr
2015

Durch seine Hanglage war das Grundstück in den Weinbergen von Radebeul vor der Umgestaltung ein kaum nutzbarer Garten. Heute besticht er durch eine klare Gliederung mit modernem Charme.

Das Grundstück wurde durch Sandsteinmauern und geschwungene Cortenstahlelemente terrassiert, wodurch verschiedene Gartenräume entstanden. Ein Weg in wassergebundener Wegedecke verbindet die Terrassen, sodass man von der Sonnenwiese zu einem  kleinen Sitzplatz unter Kasten-Hainbuchen, über den Swimmingpoolbereich, bis zur Dachterrasse des Hauses wandeln kann.

Lebhafte Stauden- und Gräserpflanzungen begleiten Mauern und Weg.

Formgehölze, wie Spalier- und Kastenhainbuchen, Säulen-Eiben sowie eine dichte Strauchpflanzung  schützen vor Blicken der vorbeigehenden Wanderer und Nachbarn, sodass die Privatsphäre an Sitzplatz und Poolterrasse gewahrt ist.

 

10 2015

Privatgarten - Zschertnitz I

Dresden

Profil
Konzeption und Bau eines privaten Hausgartens in Dresden

Größe
500

Jahr
2015

Es entstand ein Hausgarten in organischen Formen und mit vielen schönen Details. Insgesamt besitzt der Garten nun nach seiner Umgestaltung, einen sehr angenehm heiteren und individuellen Charakter.

Formgebend wirkt der geschwungene Weg aus wassergebundener Wegedecke, der durch Pflasterklinker mit gebrochenen Kanten seine Fassung erhielt. Mit diesem Material sind auch die Pflanzflächen begrenzt, deren Schwung sich an manchen Stellen bis in den Weg hinein fortsetzt. Die Beete wurden üppig mit Stauden und Gräsern, Buchskugeln und Ziergehölzen wie Magnolie, Felsenbirne, Rhododendron oder Hortensie bepflanzt. 

Im Zuge der Umgestaltung wurde auch die Terrasse erneuert und bekam einen Belag aus  Klinkern im Fischgrätenverband, passend zum verwendeten Material der Wege. Direkt daneben schließt sich eine Sandspielfläche und eine kleine Multifunktionsfläche an, die ebenfalls in der dynamisch geschwungenen Formensprache mit Klinkereinfassung ausgeführt sind.

 

09 2014

Privatgarten Elbhang I

Dresden

Profil
Konzeption und Pflanzung einer privaten Außenanlage in Dresden

Größe
2000

Jahr
2014

Ein großzügiger Garten in städtischer Elbhanglage.

Dieser Garten spiegelt den modernen und reduzierten Stil der Gebäudearchitektur vollständig  wieder und schafft den entsprechenden Rahmen zu deren Wirkung. Flächig geschnittene Eibenparterres, Formgehölze, als Spalier- oder Kastenbaum, ein wallendes Gräserband und Hecken sind sparsame, aber nicht weniger eindrucksvolle Pflanzelemente.

Der vorhandene Swimmingpoolbereich wurde als Rückzugs- und Ruhezone dezent mit Gräsern in Pflanzgefäßen, Bambus und einem schirmförmig geschnittenen Ilex begrünt.

Der bestehende Hangbereich mit Blick zur Elbe wurde mit einer Blumenwiese unter den vorhandenen Altbaumbestand bereichert.

05 2015

Privatgarten - Freital I

Freital

Profil
Konzeption und Pflanzung einer privaten Außenanlage in Freital

Größe
900

Jahr
2015

Ein kleiner Hausgarten mit vielen schönen Details.

Ein Garten eines Einfamilienhauses in Freital, der durch seine Hanglage vor der Gartenneugestaltung wenig nutzbar war.

Im ersten Bauabschnitt wurde eine neue Terrasse  angelegt, die mit einer Mauer umgrenzt ist und nun vor kalten Winden schützt. Der hier verwendete Kalkstein sorgt für modernen Chic. Der Terrasse wurde noch ein kleines Sonnendeck aus Holz vorgelagert, das einerseits auf die Rasenfläche führt, andererseits aber auch gern zur Terrassenerweiterung bei großen Festen genutzt wird. Besonders schön sind hier die kleinen Details wie z.B. Natursteinplatten, die wie Intarsien in den Rasen oder das Holz eingelegt wurden, und handwerkliche Meisterleistung erfordern.

Das Grundstück musste im unteren Bereich durch Gabionenmauern  abgefangen werden und  es wurde noch ein kleiner heimeliger Sitzplatz zum Genießen der Abendsonne angelegt. Von hier aus bietet sich natürlich auch eine ganz neue Sicht auf Garten und Haus. 

09 2014

Privatgarten Strießen I

Dresden

Profil
Konzeption und Bau einer privaten Außenanlage in Dresden Laubegast

Größe
1000

Jahr
2014

Ein wünderschöner Stadtgarten für die ganze Familie.

In diesem Garten sind die Aspekte für Erholung, Spiel und Spaß sowie die Nutzung des alten Obstbaumbestandes neu in Einklang gebracht wurden. Der Terrassenbereich erhiehlt ein Flachbecken aus Edelstahl mit Wasserspiel. Auch moderne Materialien, wie Bänke aus Corten - Stahl, fanden ihren Einsatz als Gestaltungelemt. Ein kleiner Spielbereich mit Sandspielfläche und Kletterelementen aus Robinenstämmen wird von den Kindern gern genutzt.

06 2014

Privatgarten mit Pool - Dresden Süd

Privatgarten mit Pool - Dresden Süd

Profil
Entwurf und Umsetzung eines kleinen Privatgartens

Größe
ca. 300 m2

Jahr
2014

Im Stadteil Dresden Süd wurde ein in dieser Peripherie geschaffener Hausgarten durch Errichtung einer kleinen Poolanlage und einem Terrassenbereich aus den Kombinationsmaterialien Holz und Naturstein umgestaltet.

Eine Mauer aus gebrochenem Kalkstein zeichnet eine Funktion als Sichtschutz und Gestaltungselement. Hochwertige bearbeitet Natursteinplatten, kombiniert mit Holz umgeben das Wasserbecken in geraden, klaren Formen.

In den angrenzenden Beeten wachsen neben den Formgehölzen Eibe und Schirmplatanen auch einjährige Stauden, wie Verbena, die in den Spätsommermonaten einen bereichernden und wohltuenden Akzent in der Blüte vermitteln. 

06 2014

Villengarten Weißer Hirsch II

Dresden - Loschwitz

Profil
Gestaltung und Umsetzung eines Villengartens

Größe
ca. 2000 m2

Jahr
2014

In dieser Villengartenanlage erfolgte die Planung und Ausführung unter den konzipierten gestalterischen Aspekten für eine zeitgemäße moderne Formensprache sowie der Anlehnung an historischen Elementen. Die Pflanzenauswahl des Villengartens wird von Rhododendron, Buchs, Hortensien, Eiben oder auch Hainbuche in den Leitstrukturen geprägt, was in dieser Gegend als typisches Gestaltungselement entspricht.

01 2015

Room & Style 2015

Messegelände Dresden

Profil
Gestaltung und Bau eines Messestandes

Größe
200 m2

Jahr
2015

Ein Wochenende mit spannenden Begegnungen, leckerem Essen und einer Vielzahl von interessanten Gesprächen ist vorbei.

09 2013

Villengarten Weißer Hirsch I

Dresden - Loschwitz

Profil
Entwurf und Umsetzung der kompletten Freianlagen

Größe
7000 m²

Jahr
2013

07 2013

einfach schön - Hotellerie + Spa

Dresden - Ockerwitz

Profil
Entwurf und Bau der kompletten Freianlagen

Größe
2500 m²

Jahr
2013

Im Westen von Dresden in der Nähe zum Zschonergrund gelegen, steht die neu erbaute Hotellerie >einfach schön<. Die geschaffenen Freianlagen sind in verschiedene Räume gegliedert und stehen in direktem Dialog mit der Architektur des Hauses. Der Hotelgast kann von der weitläufigen, mit Dachplatanen beschatteten Frühstücksterrasse über die weite Liegewiese hinweg, wogende Staudenpflanzungen betrachten. Er kann durch das ruhige Buchsparterre mit schirmförmigen Trompetenbäumen zum stillen und sehr privaten, mit blaublühenden Stauden bepflanzten Spa‐Bereich mit Swimmingpool wandeln, oder sich auf einer der Holzterrassen an einem Wasserspiel aus Cortenstahl niederlassen und den Blick über das angrenzende freie Feld schweifen lassen, das bewusst in die Gestaltung mit einbezogen wurde.
Die Differenzierung der Gartengestaltung und hier vor allem der Pflanzenverwendung erfolgte anhand der Raumabfolge im Inneren des Gebäudes. Verbindende Elemente stellen die verwendeten Natursteinmauern aus Jura‐Kalkstein, die großflächigen Holzterrassen aus Cumaru, zwei Wasserspiele aus Cortenstahl und die großzügige Stauden‐ und Gehölzpflanzung dar.

09 2012

Dresden Weißer Hirsch III

Dresden - Loschwitz

Profil
Freiraumgestaltung mit Pool, Sandstein und Corten-Stahl

Größe
700 m²

Jahr
2012

Die Lage des Grundstückes am Dresdner Elbhang bedingt die Unterteilung des Gartens in verschiedenen Ebenen. Der dominierende Bereich dieses Objektes ist die mittlere und sonnenexponierte Ebene mit Swimmingpool, Sitzplatz, Liegewiese und Holzterrasse. In ungleichen Winkeln treffen hier Sandstein-, Holz-, Rasen- und Buchsbaumflächen aufeinander. Durchgehendes und verbindendes Thema sind die dezent in Grüntönen gehaltene Bepflanzung von Buchsbaum, Hainbuche oder Bambus, im Zusammenspiel mit Cortenstahl, als Umrandungen und Einfassungen.

Ein Swimmingpool war in seinen Konturen auf dieser Ebene bereits vorhanden, jedoch nicht mehr nutzbar. Er wurde durch eine neue Treppenanlage erweitert und in seinen Konturen komplett umgestaltet. Zwischen massiven Sandsteinblöcken wurden passgenau Wasserauslässe aus Edelstahl eingefügt, über die sich nun Wasser in den Pool ergießt und ein angenehmes Rauschen erzeugt.

Weitere liebevolle Details unterstreichen das hochwertige Ambiente des Gartens. Zum einen ist es die Freilanddusche, zu der einer Bodenskulptur gleich, geradlinig Sandsteinplatten mit einer Edelstahl-Schlitzrinne und einen Grobschlag aus Grauwacke eingerahmt, führen.

Der Sitzbereich am Holzdeck bekam eine zurückhaltende Sichtschutzwand aus Corten. Davor stehen anthrazitfarbene Pflanzgefäße, die im Zusammenspiel mit  Bambus besonders edle Akzente setzen.

08 2012

Villengarten Blasewitz I

Dresden

Profil
Entwurf von Garten und Brunnen inklusive Bauausführung

Größe
800 m²

Jahr
2012

Die Gartenanlage ist geprägt durch die Pflanzung von Formgehölzen: Kasten-Hainbuchen, Eibenkugeln und Buchsbaum dominieren die Szenerie und rahmen einen kleinen romantischen Sitzplatz. Dieser dient als Refugium, um den Gartenraum zurückgezogen zu genießen. Das fast mediterran anmutende Ensemble ist auch im Winter durch die Verwendung immergrüner Gehölze ein Blickfang.

Auf der anderen Seite des Grundstückes wurden in sich verschränkte, hohe Riegel aus Hainbuche gepflanzt. Sie verstellen den Blick auf die Kompost- und Arbeitsecke und begrenzen den Gartenraum in einer wohltuenden Rundung.

Höhepunkt der Anlage ist der - für eine Skulptur der Künstlerin Malgorzata Chodakowska - neu konzipierte ovale Brunnen aus Sandstein und Kupferblech.

06 2012

Privatgarten Übigau I

Übigau

Profil
Entwurf und Bau einer Poolanlage

Jahr
2012

In Radebeul gelegen, entstand eine kleine feine Swimmingpool-Anlage, die den Anforderungen moderner Nutzung und hohem ästhetischem Anspruch gleichermaßen Rechnung trägt.

Eine Mauer aus gebrochenem Kalksandstein definiert klar die Grenzen des Raumes. Die indirekte Mauerbeleuchtung erzeugt bei Dunkelheit einen lebhaften Schattenwurf der Steinstrukturen. Durch das Einfügen eines Holzsegmentes in die Mauer wurde ein zusätzlicher Blickpunkt geschaffen. Hochwertige Natursteinplatten, kombiniert mit Holz umgeben das Wasserbecken in geraden, klaren Formen. Eine integrierte Gartendusche bietet besonderen Komfort. Den Abschluss bildet eine teilweise überdachte Terrasse mit integrierter Außenküche.

In Hochbeeten wachsen moderne Pflanzen wie Buchskugeln, Bambus, Lampenputzergras, Lavendel und Veronica. Sie umspielen die geraden Konturen der Anlage und unterstreichen ihre sachliche Eleganz.

05 2012

Villengarten Blasewitz II

Dresden

Profil
Gestaltung und Umsetzung eines Villengartens

Größe
ca. 1000 m2

Jahr
2012

In dieser Gartenanlage erfolgte die komplette Planung und Gestaltung unter Betrachtung der historischen Gegebenheiten einer in diesem Ortsteil typischen Villenanlage und die Erfüllung des Kundenwunsches zur Eingliederung moderner Elemente. Kiesflächen um den Villenbereich stehen hier mit den Einbau von Cortenstahl in einem gelungenen Spannungsbogen. Im Vorgarten definieren klassische Elemente, wie formale Eibenhecken und –würfel, Kies und Rasen den Charakter. Ebenfalls klassisch sind die zentral gepflanzte Magnolie (Magnolia soulangiana) und der Trompetenbaum (Catalpa bignonioides)an der Eckmauer aus Sandstein  

06 2011

Dresden - Laubegast I

Laubegast

Profil
Konzeption und Bau einer privaten Außenanlage in Dresden Laubegast

Größe
500

Jahr
2011

Direkt vor den Wohnräumen entstand eine neue Holzterrasse. Sie wird von einem flachen architektonischen Wasserbecken gerahmt, in dem Reflexionen des Himmels stetig wechselnde Bilder entstehen lassen. Eingelassene Steinplatten ermöglichen das Überqueren der Wasserfläche. Neu gepflanzte große Rhododendren und Schirmgehölze sind die markanten Elemente des Gartens. Am Tag rahmen sie den Blick über den Dresdner Elbhang. Abends werden sie durch die indirekte Beleuchtung besonders in Szene gesetzt und erlangen dann fast skulpturalen Charakter. Ein kleiner Sitzplatz an der Seite der Wohnung schafft trotz der halböffentlichen Wohnanlage vollkommene Privatsphäre.

06 2011

Privatgarten Chemnitz I

Chemnitz

Profil
Entwurfskonzept und Bauausführung

Jahr
2011

Die kubische Form des Hauses ist ausschlaggebend für die geometrischen Formen des Außenraums.
Einzig der „Wildwuchs“ einiger Staudenkulturen und der schirmartige Habitus von Amelanchier lamarckii
konterkarieren die Geometrie des Gartens.
Den Rahmen bildet die umlaufende Einfassung des Gartenraumes mit verschieden gestalteten Sichtschutzelementen  aus Beton, Stahl und sägerauhem Lärchenholz.

Im Ergebnis steht somit eine Art `Hortus conclusus´ - ein in sich geschlossener Ort mit einer
Vielzahl an unterschiedlichen Gartenräumen, welche sich entlang des Weges aufreihen.

07 2011

Privatgarten Halle I

Halle / Saale

Profil
Freirraumkonzept und Bauausführung

Größe
400

Jahr
2011

Eine klare Formensprache ist maßgebend für das vorliegende Entwurfskonzept. Ausgehend von der Idee eines  großzügigen Schwimmbereiches ordnet sich der bepflanze Bereich gleichfalls architektonisch ein. Betont wird der Schwimmbereich von einer ca. 1.50 Meter Natursteinmauer, welche mit drei Wasserauslässen einen gestalterischen Schwerpunkt setzt. Der Pflanzbereich wird von einer dreiseitig umlaufenden Holzeinfassung gerahmt. Der gleichfalls aus Holz bestehende Steg teilt die bestehende Terrasse und führt bis zum Eingang des Hauses.

06 2010

Privatgarten Bautzen I

Bautzen

Profil
Entwurf und Bau des gesamten Gartenareals mit Poolanlage

Größe
2000 qm

Jahr
2010

Der Garten als Ort des Wandels gibt viele verschiedene Möglichkeiten des Entdeckens. Die Gestaltung der einzelnen Gartenräume erlaubt dem Betrachter nicht gleich alles zu überblicken, erst bei näherem Hinsehen erschließt sich die vorhandene Vielfalt.

Durch den  Wechsel zwischen intensiv und extensiv gestalteten Gartenräumen entsteht ein Spannungsbogen der für die Erlebbarkeit des gesamten Ensembles steht.  Die direkte Umgebung des Hauses kennzeichnet eine klare Linie, eine stringente Form. Ziel ist ein in sich geschlossener „Wohlfühlraum“ dominiert von wenigen aber ausgewählten Materialien: Holz, Kalkstein, Granit und vor allem Wasser sind dabei bildprägend.

Weiterhin bestehen klare Bezüge zu dem eher landschaftlich angelegten Teil des Gartens. Die vorhandene Weite wird durch den bewussten Einsatz von  geschälten Robinienstämmen betont. Diese „Raummarken“ fassen in Kombination mit einer Wildblütenhecke den Garten ein und geben so ein markanten Abschluss der Anlage.

08 2009

Dresden

Weißer Hirsch II

Profil
Anlage des kompletten Gartens inklusive Minigolfanlage

Größe
2000 qm

Jahr
2009

01 2010

Firmengarten Omsewitz

Dresden

Größe
12000 qm

Jahr
2010

Unser Firmengarten in Dresden Omsewitz bietet uns den nötigen Freiraum zum Kombinieren und  Experimentieren.
Wir begreifen den Garten als Organismus, welcher sich ständig weiter entwickelt und einen Spannungsbogen zwischen Pflanze und baulicher Materialität herstellt. Die einzelnen Gartenräume leben von Ihrer Verschiedenheit und ergeben in Ihrer Gesamtheit wiederum ein spannendes Ensemble.

Zahlreiche Pflanzflächen bieten ganzjährig wechselnde Bilder und immer wieder neue, spannende Raumerlebnisse. Unterstützt werden diese Bilder durch gezielt eingesetzte Solitärpflanzen. Klare Linien prägen die direkte Umgebung des Büros. Welche sich im weiteren Umfeld langsam auflösen und in landschaftlich geprägte Bereiche übergehen.

Zur Integration der vorhandenen Gebäude nutzen wir Dachbegrünungen und haben neben ästhetischen Gesichtspunkten dabei auch Ökologie im Blick, werden doch so circa 80 Prozent des anfallenden Regenwassers direkt im natürlichen Wasserkreislauf belassen.

03 2009

Residenz Heinrich Schütz

Dresden

Profil
Dachgarten mit Wasserspiel und Hochstamm - Magnolien

Jahr
2009

Die zurückhaltende Gestaltung der Dachterrasse ermöglicht den Blick auf das Wesentliche - die Frauenkirche und das Panorama des Neumarkts.

Der verwendete Buchsbaum sorgt für die nötige Ruhe um die Atmosphäre des Ortes angemessen zu genießen. Einzig die in Pflanzgefäße aus Faserzement gesetzten Magnolienbäume liefern mit Ihrer wundervollen Blüte einen starken Akzent.

Im Zugangsbereich zur Dachterrasse befindet sich ein kleines Wasserspiel mit einem vorgelagerten Sitzplatz aus Eichenholz und lädt zum Verweilen ein.

10 2009

Ockerwitz

Dresden

Profil
Natursteinwand mit integriertem Wasserspiel, Sitzplatz und Pflanzung

Größe
500 qm

Jahr
2009

Unser Motto Urlaub vom Tag wird in diesem Garten besonderes deutlich.

Die Kombination von edlen Materialien, wie Naturstein, Edelstahl und Holz verleiht dem Ambiente seine besondere Note und bildet mit japanischem Kies, den Findlingen in verschiedensten Größen, Bambus und dem verwendeten Kiefern - Bonsai eine ästhetische Einheit.

Dezent beleuchtet, ist der Sitzbereich auch bei Dunkelheit ein Erlebnis für die Sinne.

03 2011

Krottenhill

Reiterhof

Profil
Planung und Bau von Rundstall und Außenanlagen

Größe
30000 QM

Jahr
2011